Sie sind hier:

Hin- und Rückflug (Roundtrip)

Der "normale" Hin- und Rückflug

Das Hin- und Rückfahrt Ticket ist wohl das bekannteste der Flugtickets. Hin- und Rückflug Tickets werden auch Roundtrip genannt.

Das Ticket für den Hin- und Rückflüg ist die Ticketart, welche von den Fluggesellschaften gewünscht wird. Es macht Sinn für die Fluggesellschaften, wenn sie schon sehr früh wissen, wie ausgelastet ihre Flugzeuge sind. Die Fluggesellschaften können so genau kalkulieren, dass zum Beispiel auf dem Flug von Düsseldorf nach Madrid bereits zwanzig Flugtickets verkauft worden sind und mit festen Daten auch die passenden Rückflüge dazu.

Diese Planungssicherheit ist für die Fluggesellschaften nötig, da bei Onewaytickets aus Sicht der Fluggesellschaften sowohl die Möglichkeit besteht, dass der Passagier sich kurzfristig ein Onewayticket bucht, das der Rückflug mit einem Mitbewerber angetreten wird oder auf kürzeren Strecken ein anderes Verkehrsmittel genutzt wird. Das alles sind Unsicherheitsfaktoren für eine Fluggesellschaft, weshalb einer Fluggesellschaft es am liebsten ist, wenn Hin- und Rückflug Tickets gebucht werden und diese im Idealfall für die Fluggesellschaft nicht umbuchbar.

Entwicklung der Hin- und Rückflug Tarife

Bis vor wenigen Jahren ist es immer günstiger gewesen ein Hin- und Rückflug Ticket zu kaufen als nur eine Strecke. Heute kommt dies auch noch auf vielen Strecken vor, allerdings ist diese „goldene Regel“ nicht mehr allgemeingültig.

Die Ersten, die auf die Zahlung per Flugstrecke umgestiegen sind, sind die No Frill Carrier, die so genannten Billigflieger. Die Billigflieger bieten als Erste das Flugticket zum jeweiligen Streckenpreis an. Das heißt, es kann sein, das es einen günstigen Hinflug gibt aber der Rückflug teurer ist.

Tipps zum Buchen von Hin- und Rückflügen

Dass der Oneway nicht mehr teurer ist, als der Hin- und Rückflug, dass tatsächlich der einfache Flug die Hälfte von dem kostet, was der Hin- und Rückflug kostet, hat einige Vorteile. So ist es möglich auf dem Hinflug mit Fluggesellschaft A und auf dem Rückflug mit Fluggesellschaft B zu fliegen. Dies kann zur Folge haben, das der Hin- und Rückflug insgesamt günstiger wird.

Bei dieser Variante ist jedoch Vorsicht geboten, es gibt einige Fallstricke. Es sollten beide Flüge unmittelbar aufeinander gebucht werden. Mit dem Rückflug auf einen günstigeren Preis zu warten und den Hinflug schon gebucht zu haben, kann die teuerste aller Hin- und Rückflugoptionen sein.

Auf der Langstrecke ist diese Variante noch nicht sinnvoll. Dies liegt sowohl daran, das die Langstrecken noch nicht von Billigfliegern angeboten werden und die etablierten Fluggesellschaften bisher keine Veranlassung sehen, das für die Fluggesellschaften rentable Geschäft aufzugeben, zum anderen ist zur Einreise in einige Länder ein bestätigtes Rückflugticket notwendig. Wussten Sie, das Sie selbst als deutsche Staatsbürger ein Visum für die USA brauchen, wenn Sie nur mit einem Hinflugticket einreisen?

Gerade auf Verbindungen, die an einem Tag Hin- und Rückflug haben sollen, ist auch Vorsicht geboten. Wenn Sie zum Beispiel ab 08:20Uhr bis 09:40 Uhr von Berlin nach Frankfurt fliegen möchten und am selben Tag ab 11:55 bis 13:10 Uhr von Frankfurt nach Berlin fliegen möchten ist dies mit zwei Oneway Tickets ein Risiko. Sie fliegen mit Fluggesellschaft Luftfugger hin und Air Tegel zurück. Sollte der Flug der Luftfugger zwei Stunden Verspätung haben, schaffen sie ihre Termine nicht, geschweige denn, dass sie auf den Rückflug der Air Tegel noch einchecken können. Das Flugzeug ist weg, noch bevor sie ihren Hinflug vollendet haben.

Varianten des Hin- und Rückflugs

Unabhängig von den tariflichen Dingen bei Flugtickets, gibt es zwei weitere Untergruppen von Hin- und Rückflügen. Zum einen ist da der Flug mit Stopover und zum anderen der Circle Trip.

Ein Flug mit Stopover ist, wenn Sie zum Beispiel am Sonntag von Bremen nach Amsterdam fliegen, am Mittwoch von Amsterdam nach Bordeaux und am Sonntag wieder von Bordeaux über Amsterdam zurück nach Bremen. Hier haben Sie auf dem Hinflug als Beispiel einen dreitägigen Aufenthalt und auf dem Rückflug einen Aufenthalt von zwei Stunden. Von dem Flugtarif her ist das ein Hin- und Rückflug mit einem Stopover. Ein Stopover ist ein Aufenthalt auf dem Flug zum Endziel (in diesem Beispiel Bordeaux), der länger als vierundzwanzig Stunden beträgt. Alles was unter vierundzwanzig Stunden Aufenthalt ist, zählt nicht als Stopover. Diese Regelung ist interessant, wenn Sie auf dem Flug von Berlin nach Thessaloniki über Zürich fliegen und dort einen Bekannten oder Verwandten haben. Folgende Konstelation kann sich dabei ergeben. Sie fliegen:

Beispiel Stopover Flug

Flug von Berlin nach Zürich am 02. August um 10:20 Uhr mit Ankunft 11:50 Uhr
Flug von Zürich nach Thessaloniki am 03. August um 15:50 Uhr mit Ankunft 18:50 Uhr

In diesem Fall beträgt Ihr Aufenthalt in Zürich mehr als vierundzwanzig Stunden. Dies ist für die Berechnung des Flugpreises wichtig. Die meisten günstigen Tarife haben als Auflage, dass Sie keine Stopover machen dürfen. Sie müssen für Ihren Flug also mehr zahlen, als für den günstigsten Tarif, auch wenn dieser verfügbar ist. Anderer Flug auf derselben Flugstrecke mit dem Flug von Berlin nach Thessaloniki:

Flug von Berlin nach Zürich am 02. August um 14:25 Uhr mit Ankunft 15:55 Uhr
Flug von Zürich nach Thessaloniki am 03. August um 15:50 Uhr mit Ankunft 18:50 Uhr

In diesem Fall beträgt Ihr Aufenthalt in Zürich 23 Stunden und 55 Minuten und zählt somit nicht als Stopover. Sie können also sowohl den günstigsten Flugtarif, sofern dieser verfügbar ist, erhalten, als auch Ihren Bekannten in Zürich für fast einen Tag besuchen.

Inzwischen ist bei Flügen in die USA, die keinen direkten Anschluß an die Transatlantikstrecke haben, Vorsicht geboten. US-amerikanische Fluggesellschaften berechnen für Gepäck, welches nicht bis zum Endziel durchgecheckt wird, die inneramerikanischen Gepäckgebühren gemäß ihrer Beförderungsbedingungen. Beispiel: Sie wollen von Frankfurt nach Los Angeles fliegen und dabei einen Zwischenstop in Atlanta machen. Da Sie eine Nacht in Atlanta haben, lassen Sie Ihr Gepäck in Frankfurt nur bis Atlanta fliegen. Wenn Sie Ihr Gepäck am Folgetag in Atlanta nach Los Angeles einchecken wollen, wird von der Fluggesellschaft eine Gebühr gemäß der Beförderungsbedingungen für inneramerikanische Flüge erhoben. Die Höhe der Gebühren und die Gewichtsbestimmungen variieren je nach Fluggesellschaft.

Circle Trip

Um Ihnen die nächste Art eines Hin- und Rückfluges und dessen Möglichkeit zu zeigen, ist es wichtig, die vierundzwanzig Stunden Bedingung des Fluges mit Stopover sich zu merken. Im folgenden stellen wir Ihnen den Circle Trip ( Kreis Flug ) vor.

Bespiel Circle Trip

Sie möchten zwei Wochen Urlaub in Hong Kong und bei der Gelegenheit jeweils einen Shoppingtrip nach Bangkok und Singapore machen. Der günstigste Flugtarif erlaubt keinen Stopover.

Sie können in diesem Beispiel wie folgt fliegen:

Flug von Frankfurt nach Singapore um 15:00 Uhr am 05. September, Ankunft um 09:55 Uhr am 06. September.

Flug von Singapore nach Hong Kong um 09:30 Uhr am 07. September, Ankunft um 11:30 Uhr am 07. September

Flug von Hong Kong nach Bangkok um 08:00 Uhr am 21. September, Ankunft um 09:40 Uhr am 21. September

Flug von Bangkok nach Frankfurt um 23:45 Uhr am 21. September, Ankunft um 05:00 Uhr am 22. September.

Sie haben also einen Flug Frankfurt nach Singapore, Singapore nach Hong Kong, Hong Kong nach Bangkok und von Bangkok nach Frankfurt. Sie fliegen also einen Kreis. Dies ist ein so genannter Circle Trip. Dadurch, dass Sie weder in Singapore noch in Bangkok länger als vierundzwanzig Stunden sind, können Sie auch einen Flugtarif ohne Stopover wählen und trotzdem zum Shopping fliegen.

Ein Hin- und Rückflug kann also ein ganz einfacher Flug von A nach B sein, kann ein Flug von A nach B über C sein und ein Flug von A nach B auf dem Hinflug über C und auf dem Rückflug über D.

Beim Circle-Trip gelten ebenfalls die Hinweise zu Flügen in die USA in Bezug auf die Gepäckgebühren.