Sie sind hier:

Stand-by-Flug

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Parat stehen zum Flug ist die Übersetzung eines Stand by Flugs. Immer wieder hört man von superbilligen Stand by Flügen. Stand by Flüge sind eigentlich Flüge für Mitarbeiter einer Fluggesellschaft, die privat einen Flug buchen möchten.

Die Mitarbeiter einer Fluggesellschaft melden an, dass sie auf einem bestimmten Flug mitfliegen möchten. Sie stehen dann neben dem Check-In Schalter, warten bis der Check-In für den bestimmten Flug abgeschlossen ist und erfahren dann, ob noch Platz auf dem Flugzeug ist. Wenn Platz frei ist, zahlen sie etwa 10% des eigentlichen Preises für den teuersten Economy Flug plus die Zuschläge.

Bespiel Stand-by-Flug Hannover nach Wien

Dadurch, dass die Flugpreise immer weiter sinken, fliegen selbst Mitarbeiter von Fluggesellschaften nicht mehr so häufig Stand by. Ein Blick auf die folgende Tariftabelle für einen Flug von Hannover nach Wien macht deutlich, warum das so ist:

Tarifübersicht Flug Hannover nach Wien

LN FARE BASIS OW EUR RT B
01 E99     8 E
02 TKOMBI8     89 T
03 LKOMBI8     169 L
04 KKOMBI8     209 K
05 GKOMBI8     249 G
06 QABASIC1     329 Q
07 HABASIC1     409 H
08 MABASIC1     469 M
09 BFLEX1     709 B
10 YFLEX01     950 Y

Legende Tarifübersicht Flug Hannover nach Wien

LN links oben steht für die Laufnummer. Damit ist die Nummer des Flugtarifes in dieser Tabelle gemeint

Fare Basis ist der Name des Tarifes

OW steht für Oneway ( einfacher Flug )

EUR steht für Euro. Viele Tarife werden in der Landeswährung des Abfluglandes oder in US Dollar angezeigt.

RT steht für Roundtrip ( Hin- und Rückflug ). Es handelt sich hier um den reinen Flugpreis ohne Flughafengebühren, Kerosinzuschläge und ähliches.

B steht für Buchungsklasse. B zeigt an, in welcher Tarifklasse (nicht zu verwechseln mit der Serviceklasse) der Tarif gilt.

Fazit Stand-by-Flug

Der teureste Economy Flug ist in Laufnummer 10. Der Flug von Hannover nach Wien kostet ohne Zuschläge 950 Euro. Als Mitarbeiter einer Fluggesellschaft zahlt man 10% dieses Flugpreises plus die Zuschläge. Das sind also 95 Euro. In Laufnummer eins können Sie sehen, das der günstigste Flug 8 Euro plus Zuschläge und der zweitgünstigste Flug 89 Euro plus Zuschläge kostet. Natürlich muss man die Flugtickets schon sehr früh buchen, um diese günstigen Preise zu erhalten.

Ein Mitarbeiter einer Fluggesellschaft bucht sich lieber einen Flug, bei dem er auch sicher weiß, dass er mitfliegen kann und nicht bis zum letzten Moment Stand by ist, zumal das frühe Flug buchen auch günstiger ist, als Stand by zu fliegen.

Wenn jemand, der nicht bei einer Fluggesellschaft arbeitet und sagt, er sei Stand by geflogen, heißt das nicht mehr als, er hat sich ein Flugticket am Flughafen beim Check-In Schalter gekauft. Vielleicht hatte er Glück, das Flugzeug ist nicht gut gebucht, er erhält noch den günstigsten Flugtarif. Kann aber auch sein, dass er Pech hat und die günstigen Flugtarife sind nicht mehr verfügbar. Dann kann es sein, dass Derjenige, der Stand by fliegen möchte sein Flugticket sehr teuer bezahlt.

Ein Flug von Hannover nach Wien ist um die Problematik eines am Flughafen erworbenen Flugtickets aufzuzeigen nicht hart genug. Flüge von Hannover nach Wien gibt es sechs Stück am Tag. Auf machen Strecken gibt es aber nur einmal am Tag einen Flug oder manchmal nur einmal die Woche. Wenn Sie dann am Check-In Schalter mit Ihrem Gepäck stehen, haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder Sie zahlen den Flugpreis, der Ihnen am Check-In genannt wird oder Sie fahren wieder nach Hause und probieren es in der nächsten Woche noch einmal.